Jean A. King

Die Kultivierung partizipativer Evaluation (PE) in einer Welt zentralisierter Verantwortlichkeit

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART101159

Artikel kaufen

Abstract

Den Ausgangspunkt dieses Artikels bildet eine Diskussion, was typischer Weise unter partizipativer Evaluation verstanden wird, einschließlich kurzer Praxisbeispiele. Der nächste Abschnitt umreißt die manchmal schwierige Beziehung zwischen zentralisierter Verantwortlichkeit und PE, gefolgt von einer Beschreibung, wie man PE in einer solchen Umgebung kultivieren kann: (1) Durch die Entwicklung einer erschwinglichen Version der „interactive evaluation practice“, (2) durch entschlossenen Kapazitätsaufbau im Evaluationsbereich und (3) die bewusste Vermittlung der potenziellen Vorteile von PE an zentrale Entscheidungsträger. Da das Feld sich wohl niemals auf eine gemeinsame Definition für partizipative Evaluation einigen wird, dürfte ihre Beziehung zur zentralisierten Verantwortlichkeit gespannt bleiben. Der abschließende Abschnitt drückt jedoch die Hoffnung aus, dass PE breiter in der allgemeinen Evaluationspraxis akzeptiert werden wird.

Schlagworte
Partizipative Evaluation, Verantwortlichkeit, Interaktive Evaluationspraxis, Kapazitätsaufbau