Wolfram CremerAntonia Tobisch

Übergänge in weiterführende Schulformen aus (verfassungs)rechtlicher Perspektive

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART104633
.doi: https://doi.org/10.31244/dds.2021.04.03

freier Download

Abstract

Wie viel Freiheit Eltern sowie Schüler*innen im Hinblick auf die weiterführende Schulform nach der Grundschule gelassen werden sollte, ist schulpolitisch umstritten. Das schlägt sich in einer großen Vielfalt von Übergangsmodellen in den einzelnen deutschen Bundesländern nieder. Der folgende Beitrag bietet zunächst einen Überblick über die Rechtssituation in den verschiedenen Bundesländern. Im Anschluss werden die unterschiedlichen Regelungsmodelle unter Einbeziehung von Erkenntnissen der Bildungsforschung einer Bewertung am Maßstab des Grundgesetzes unterzogen.

Schlagworte
Bildungsrecht, Bildungsmonitoring, Übergänge