Steve KennerDirk Lange

Bürgerbewusstsein, politisches Lernen und Partizipation im digitalen Zeitalter

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART104073
.doi: https://doi.org/10.31244/dds.2020.02.05

freier Download

Abstract

Ausgehend vom Stellenwert digitaler Medien und sozialer Netzwerke im Alltag junger Menschen werden in diesem Beitrag fachwissenschaft liche Zugänge aus den Citizenship Studies mit lerntheoretischen Überlegungen zum Bürgerbewusstsein verbunden. Hervorgehoben wird dabei das Verhältnis von digitaler Erfahrungs- und analoger Reflexionswelt für die Entwicklung des individuellen Bürgerbewusstseins. Abschließend werden daraus Konsequenzen für politische Lernprozesse in der digitalisierten Welt abgeleitet.

Schlagworte
politische Bildung, bürgerschaftliche Praxen, Bürgerbewusstsein, digitale Partizipation, Digitalisierung