Marian J.A.J. VerhallenAdriana G. Bus

Video Storybook Reading as a Remedy for Vocabulary Deficits

Outcomes and Processes

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART102631

freier Download

Abstract

Ein erheblicher Prozentsatz der Kinder in niederländischen Kindergärten hat einen so erheblichen Rückstand in der Zweitsprachkompetenz, dass sie kaum von dem als Mittel gegen Vokabeldefizite gepriesenen Lesen von Kinderbüchern profitieren können. Das erste Forschungsziel dieser Studie war zu testen, ob junge Kinder mit eingeschränkter Zweitsprachkompetenz von einem wiederholten Lesen digitaler Geschichten mit integrierten Videosequenzen mehr profitieren als vom Lesen digitaler Geschichten mit statischen Abbildungen. Die Versuchsteilnehmer (n = 106) wurden im Zufallsverfahren der Kontrollbedingung oder einem von vier Experimentalbedingungen zugewiesen, die sich als gekreuztes Studiendesign mit zwei verschiedenen Stufen des wiederholten Lesens (eine oder vier Wiederholungen) und zwei verschiedenen Versionen derselben Geschichte (statische Abbildungen oder Videosequenzen) ergaben. Als zweites Ziel der Studie wurde die Hypothese getestet, ob Video Storybooks den Zweitspracherwerb dadurch fördern, dass die Kinder ihre Bereitschaft zum sinnentnehmenden Lesen länger aufrecht erhalten, wenn dem Text Videofunktionen hinzugefügt werden. Als Indikator für den Grad an geistiger Anstrengung wurde in einer Substichprobe von Kindern (n = 42), die dieselbe Geschichte viermal lasen, der Hautleitwert gemessen. Die Ergebnisse stützen die Hypothese dass Video Storybooks einen geeigneten Rahmen für den Wortschatzerwerb von Kinderkartenkindern mit geringer Zweitsprachkompetenz bieten. Zusätzlich zeigte sich, dass die geistige Anstrengung auf einem höheren Niveau blieb, wenn ein Video Storybook wiederholt gelesen wurde. Diese Stabilität ist einer der generativen Mechanismen durch den Video Storybooks den Wortschatzerwerb in der Zweitsprache stärker stimulieren als Geschichten mit statischen Abbildungen.

Schlagworte
Geschichten lesen, Video Storybook, Wortschatz, geistige Anstrengung, wiederholtes Lesen, Psychophysiologie, Risikoschüler, Zweitsprachkompetenz