Leseförderung in der Berufsbildung

Michael Becker-MrotzekErhard KuschBernd Wehnert (Hrsg.)

Leseförderung in der Berufsbildung

2006,  KöBeS - Kölner Beiträge zur Sprachdidaktik,  Band 2,  122  Seiten,  broschiert,  19,90 €,  ISBN 978-3-89325-859-8

zurück zur Übersicht

In der dualen Berufsausbildung begleiten die Berufskollegs den Übergang der junger Menschen von den allgemeinbildenden Schulen in die Arbeitswelt. Die Lese- und mathematischen Kompetenzen sind dabei von elementarer Bedeutung für den Erfolg der Ausbildung und für die daran anschließende berufliche Tätigkeit. Die angehenden Fachkräfte müssen sich in der Ausbildung und im Beruf fachliche Inhalte aus Fachbüchern, Fachberichten und Produktinformationen erschließen; sie müssen sich aktiv einbringen in betriebliche Informationssysteme von der Leistungsbeschreibung bis hin zur Dokumentation der erbrachten Leistungen. Hinzu kommt, dass die Kompetenz des Lesens (und Schreibens) maßgeblichen Einfluss hat auf den Erfolg und auf die Effizienz der Lernprozesse im Betrieb und insbesondere auch in der Berufsschule. Das Projekt zur Leseförderung ist hier eine wichtige Unterstützung, um in dem kurz umrissenen komplexen pädagogischen Arbeitsfeld der dualen Berufsausbildung mit wissenschaftlicher Begleitung neue Ansätze zur Förderung der Lesekompetenz zu entwickeln.