Ulrich SteffensTino Bargel (Hrsg.)

Schulqualität – Bilanz und Perspektiven

Grundlagen der Qualität von Schule 1

2016,  Beiträge zur Schulentwicklung,  364  Seiten,  broschiert,  36,90 €,  ISBN 978-3-8309-3485-1

Mit Beiträgen von
Tino BargelNils BerkemeyerWolfgang BöttcherThomas BrüsemeisterHartmut DittonTobias FeldhoffHelmut FendHans HaenischMartin HeinrichDieter HöferHeinz Günter HoltappelsEckhard KliemeMaike LambrechtRudolf MessnerHans-Günter RolffUlrich SteffensKlaus-Jürgen TillmannJochen Wissinger

zurück zur Übersicht

Schulqualität ist zu einem Leitbegriff avanciert, der die Bildungsplanung und Schulentwicklung zunehmend prägt. Dabei geht es um die Gestaltung von Schule und Unterricht und die unterschiedlichen Wege, Schulqualität herzustellen, zu verbessern und zu sichern. Dazu ist es notwendig, Schulqualität zu definieren und sich auf ein gemeinsames Verständnis von „guter Schule“ bzw. „gutem Unterricht“ zu einigen. Die entsprechenden Bemühungen haben unter anderem ihren Niederschlag in Referenzsystemen für Schulqualität gefunden.

Damit verbunden sind nach wie vor Diskussionen zu grundlegenden Fragen der Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung:
Worin besteht die Qualität von Schule und was wissen wir darüber?
Was sind Charakterisierungsmerkmale und Gütekriterien zur Bestimmung von Schulqualität?
Wie lässt sich Unterricht erfassen und in seiner Güte bestimmen?
Wie stehen Leistungsselektion und Chancenausgleich zueinander?
Wie lässt sich eine gute Schule entwickeln, wie kann sie ihre Güte sichern?

In diesem Band wird eine Bilanz der theoretischen und praktischen Bemühungen – von den Anfängen der Schulqualitätsdiskussion im Jahre 1985 bis heute – gezogen und weiterführende Perspektiven werden aufgezeigt, und zwar von maßgeblichen Erziehungswissenschaftlern, deren Namen mit diesem Anliegen verbunden sind: Tino Bargel, Nils Berkemeyer, Wolfgang Böttcher, Thomas Brüsemeister, Hartmut Ditton, Tobias Feldhoff, Helmut Fend, Hans Haenisch, Martin Heinrich, Heinz Günter Holtappels, Eckhard Klieme, Rudolf Messner, Hans-Günter Rolff, Ulrich Steffens, Klaus-Jürgen Tillmann und Jochen Wissinger.

Die Qualitäts- und UnterstützungsAgentur – Landesinstitut für Schule NRW (QUA-LiS) bietet mit den „Beiträgen zur Schulentwicklung“ ein Angebot zur Unterstützung für die Schul- und Unterrichtspraxis. Zum einen werden wissenschaftsnahe Bände veröffentlicht, die für interessierte Leserinnen und Leser aus dem Bildungsbereich den aktuellen Fachdiskurs zu verschiedenen schulrelevanten Themen aufgreifen. Die mit dem Label „PRAXIS“ versehenen praxisnahen Bände enthalten zum anderen konkrete Handreichungen und Materialien für Schule und Unterricht.

Pressestimmen

Insgesamt gibt der Sammelband einen umfassenden Einblick in den Schulqualitätsdiskurs. […] Für die Rezipienten ergibt sich […] ein detaillierter Einblick in das komplexe Gefüge der verschiedenen Akteurinnen und Akteure im Prozess der Schulentwicklung. Zudem werden Forschungsdesiderata aufgezeigt, die insbesondere Leserinnen und Leser aus wissenschaftlichen Kontexten ansprechen dürften.
Nelly Schmechtig in: Erziehungswissenschaftliche Revue, 16/2017

Vielleicht interessiert Sie auch:

Schulgestaltung

Ulrich SteffensKatharina Maag MerkiHelmut Fend (Hrsg.)

Schulgestaltung

Aktuelle Befunde und Perspektiven der Schulqualitäts- und Schulentwicklungsforschung

Schulqualität und Schulentwicklung

Michael Pfeifer (Hrsg.)

Schulqualität und Schulentwicklung

Theorien, Analysen und Potenziale

Schulentwicklung und Schulwirksamkeit als Forschungsfeld

Heinz Günter Holtappels (Hrsg.)

Schulentwicklung und Schulwirksamkeit als Forschungsfeld

Theorieansätze und Forschungserkenntnisse zum schulischen Wandel

Entwicklung und Qualität des Schulsystems

Heinz Günter Holtappels (Hrsg.)

Entwicklung und Qualität des Schulsystems

Neue empirische Befunde und Entwicklungstendenzen