Förderung von Lesekompetenz im Kontext der Familie

Nele McElvany

Förderung von Lesekompetenz im Kontext der Familie

2009,  Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie,  Band 64,  300  Seiten,  E-Book (PDF),  20,40 €,  ISBN 978-3-8309-6899-3

zurück zur Übersicht

Wie kann Lesekompetenz effektiv gefördert werden? Lesekompetenz ist ein zentrales Ziel schulischer Bildungsprozesse und eine der wichtigsten Voraussetzungen für schulischen und beruflichen Erfolg sowie die Teilhabe an der modernen Gesellschaft. Die in den letzten Jahren aufgezeigten erheblichen Defizite in der Lesefähigkeit von Schülern machen die Notwendigkeit der Entwicklung von effektiven Fördermaßnahmen deutlich. Neben der Schule stellt die Familie ein wesentliches Umfeld dar, in dem Lesen, Textverständnis und individuelle Voraussetzungen der Lesekompetenz gefördert werden können.

Im ersten Teil des Buches wird ausführlich auf das Konzept der Lesekompetenz, Leseprozesse, Entwicklung und Voraussetzungen des Lesens sowie Maßnahmen und pädagogisch-psychologische Konzepte zur Leseförderung eingegangen. Im zweiten Teil wird die Überprüfung der Implementierbarkeit und Effektivität des neu entwickelten Berliner Eltern-Kind-Leseprogramms im Rahmen einer umfangreichen empirischen Studie dargestellt. Zentrale Ergebnisse sind die erfolgreiche Förderung des Wortschatzes und metakognitiver Kompetenzen durch die Programmteilnahme.