Studium - Berufsentwicklung - Persönlichkeitsbildung

Renate Girmes (Hrsg.)

Studium - Berufsentwicklung - Persönlichkeitsbildung

Ansätze zu einem biographieorientierten Hochschulstudium

1997,  160  Seiten,  E-Book (PDF),  15,30 €,  ISBN 978-3-8309-5577-1

zurück zur Übersicht

Berufsentwicklung ist ein programmatischer Begriff: er enthält als Perspektive das Programm eines veränderten Umgangs mit sich und der Welt, vor allem der Berufs- und Arbeitswelt. Seine Quintessenz lautet: wage es, Dein Studium/Deine Berufsqualifizierung und Deine zukünftige Berufstätigkeit als gestaltbaren Bestandteil Deines Lebens wahrzunehmen und fühle Dich für die konkrete Gestaltung von beidem verantwortlich.

Es könnte ein wichtiger Schritt zur Modernisierung der Hochschulen sein, in einer Weise zu lehren, daß Studierende der Aufforderung zur Berufsentwicklung bereits im Studium folgen können.


Aus dem Inhalt

Renate Girmes: Berufsentwicklung. Eine neue Aufgabe für die Hochschulen?

Studieren im Horizont "Riskanter Freiheiten"

Walter Bauer: Von der Berufsorientierung zur Selbstqualifizierung. Studieren in der "reflexiven Moderne"

Iris Naumann: Arbeitsmarkt für Geisteswissenschaftler. Chancen mit Zukunft?!

Berufsentwicklung als individuelle Strategie zum Umgang mit Unsicherheit

Hans G. Bauer: Die Triade der Berufsentwicklung

Gerhard Herz: Berufsentwicklung zwischen Persönlichkeitsentwicklung und den Anforderungen der Gesellschaft

Stefan Börngen: Persönlichkeit und Berufsentwicklung

Lernbiographische Erkundung

Michaele Urner: Lisas Bildungsbiographie. "Ich bin offen für alles, was da kommt"

Studium und Berufseinmündung neu denken

Thomas Düllo: Go-Betweening als praxisorientiertes Bildungsziel. Konzeption und Potential eines neuen Studienfachs im Magisterstudiengang

Renate Girmes, Klaus E. Pollmann: Verstehen und Handeln im kulturellen System. Überlegungen und Vorschläge zum Magisterstudiengang in Magdeburg