Michael KerresMarco KalzJörg StratmannClaudia de Witt (Editor)

Didaktik der Notebook-Universität

2004,  Medien in der Wissenschaft,  Band 26,  292  pages,  paperback,  25,50 €,  ISBN 978-3-8309-1348-1

back to overview

Der drahtlose, "ubiquitäre" Zugang zum Internet auf dem Hochschulcampus eröffnet neue Szenarien des Lehrens und Lernens.Das Konzept der Notebook-Universität erweitert bisherige Überlegungen zu einer "virtuellen Universität", die als parallel zum herkömmlichen Campus im Internet gedacht ist. Die Notebook-Universität möchte stattdessen mithilfe digitaler Medien vorhandene (Lern-)Räume einer Hochschule erweitern und reale und virtuelle Angebote vernetzen.

Dieser Band zeigt innovative Konzepte der Lehre auf, wie sie durch die Verfügbarkeit von Notebooks und Internet auf dem Campus möglich werden. Anhand der Darstellung konkreter Szenarien wird der zusätzliche Nutzen von Notebooks in der Lehre sichtbar. Dazu werden unterschiedliche Szenarien erläutert und vorliegende Erfahrungen und Evaluationsergebnisse vorgestellt.

press

Die zentrale Frage des Bandes "Didaktik der Notebook-Universität" lautet, welche Möglichkeiten sich mit dem Einsatz von Notebooks in der Hochschule eröffnen und ob damit tatsächlich neue Perspektiven für die Lehre verbunden sind. [...] Die Beiträge stellen klar heraus, dass der Ansatz der Notebook-Universität hohe Anforderungen an die Hochschule stellt, da eine erfolgreiche Implementierung weit reichende organisatorische Konsequenzen nach sich zieht - sowohl bei der Organisation von Lehre als auch bei den Service-Einrichtungen für Information, Kommunikation und Medien. Für den Erfolg wird es daher notwendig sein, die unterschiedlichen digitalen Dienste aus den Bereichen Lehren und Lernen, Prüfen und Verwalten, Forschen und Publizieren in einem integrierten Informationsmanagement zusammenzuführen.
In: Personalführung, 8. 2004.