Journal for Educational Research Online (JERO)


Journal für Bildungsforschung Online

Ausgabe

6. Volume, 2/2014

Indikatoren für eine bedarfsorientierte Finanzierung frühkindlicher Bildung – Sozialraumdaten als valide Proxies für Einzeleinrichtungen?

Author(s)

Nina Hogrebe

Abstract

Die Studie untersucht, ob vorliegende Daten der kommunalen Sozialberichterstattung sinnvoll eingesetzt werden können, um Kindertageseinrichtungen bedarfsorientiert zu finanzieren. Vor dem Hintergrund begrenzter öffentlicher Finanzmittel und der Herausforderung, bestehende Bildungsungleichheiten abzubauen, erscheint akademischen und politischen Diskussionen zufolge eine bedarfsorientierte Finanzierung von Bildungseinrichtungen als geeignete Strategie, beide Anforderungen gleichermaßen zu erfüllen. Eine solche Ressourcenallokation erfordert den Einsatz von Indikatoren, die den Mittelbedarf der Einrichtungen hinreichend genau erfassen. Häufig ist die Suche nach Indikatoren durch ein Spannungsverhältnis zwischen einer ausreichenden Datenverfügbarkeit und -qualität gekennzeichnet. Ein möglicher Ausweg könnte die Verwendung von statistischen Daten auf Stadtteilebene sein, die im Rahmen der kommunalen Sozialberichterstattung vorliegen und zugleich objektiv und nicht-manipulativ sind. Dies setzt voraus, dass die in der Sozialraumstatistik berichtete soziale Komposition der Stadtteile ausreichend genau die Komposition in den Einrichtungen widerspiegelt. Um dies zu überprüfen, werden verschiedene Bedarfsindikatoren auf beiden Analyseebenen mit Hilfe von Korrelationsanalysen zueinander in Beziehung gesetzt. Die Ergebnisse verweisen darauf, dass die Eigenschaften der Stadtteile und der in diesen liegenden Kindertageseinrichtungen nicht ausreichend übereinstimmen.


Zu diesem Artikel können Sie leider kein PDF erwerben.

freier Download €