Antje Rösener

Reformation und Weiter.Bildung: Was kommt nach 2017?

Shortlink: https://www.waxmann.com/artikelART102104

free download

Abstract

Die Evangelischen Erwachsenenbildungsträger haben während der Reformationsdekade und angesichts einer über Asylfragen konkret werdenden Globalisierung vielfach bewiesen, wo ihre Stärken liegen: an den Nahtstellen zwischen kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Bildungsinteressen können sie besonders schnell und passgenau agieren. Doch die Träger kämpfen mit großen Herausforderungen, etwa der religiösen Aufladung von politischen Spannungen oder dem in sozialen Netzwerken gehegten Rechtspopulismus, und sind auf breitere Unterstützungen von kirchlicher Seite angewiesen.