INGA 3–4

Jennifer PaetschAnnkathrin DarsowAnja SkibbePetra Stanat

INGA 3–4

Instrument zur Erfassung grammatischer Fähigkeiten in der 3. und 4. Jahrgangsstufe

2020,  Bildungsbezogene Sprachtests,  Band 1,  116  pages,  paperback,  Handbuch, 2 Testhefte,  68,00 €,  ISBN 978-3-8309-4145-3

back to overview

Das Instrument zur Erfassung grammatischer Fähigkeiten in der 3. und 4. Jahrgangsstufe (INGA 3–4) ist ein Test zur Erfassung produktiver grammatischer Fähigkeiten. Zur Bearbeitung des Tests benötigen die Kinder keine expliziten Grammatikkenntnisse im Sinne von Regelkenntnissen. Der Test kann ökonomisch im Gruppenverfahren, also mit der ganzen Klasse durchgeführt werden.

Durchführung und Auswertung des Tests sind vollständig standardisiert. Die Normen für INGA 3–4 basieren auf einer Stichprobe von 2753 Kindern. Es liegen getrennte Prozentrangnormen für die dritte und die vierte Jahrgangsstufe sowie für mehrsprachige und monolingual deutschsprachige Kinder vor.

Das Testhandbuch umfasst Testhefte für die 3. und 4. Jahrgangsstufe als Kopiervorlage, eine Beschreibung des theoretischen Hintergrunds, eine Anleitung zur Testdurchführung im Klassenverband, zur Auswertung und Interpretation der erhobenen Daten sowie Informationen zu den Testgütekriterien und zur Normierung des Verfahrens.

Die Testhefte können als Kopiervorlage heruntergeladen werden. Das Passwort finden Sie im Handbuch unter dem Inhaltsverzeichnis.
Testheft 3. Jahrgangsstufe
Testheft 4. Jahrgangsstufe

You might also be interested in:

Sprachbetrachtung im Literaturunterricht?

Thomas Landgraf

Sprachbetrachtung im Literaturunterricht?

Integration von sprachlichem und literarischem Lernen in der Sekundarstufe II

Durchgängige Sprachbildung

Imke LangeIngrid Gogolin

Durchgängige Sprachbildung

Eine Handreichung

Durchgängige Sprachbildung. Qualitätsmerkmale für den Unterricht

Ingrid GogolinDrorit LengyelChristiane BainskiImke LangeUte MichelSabine RuttenWiebke Saalmann

Durchgängige Sprachbildung. Qualitätsmerkmale für den Unterricht

Netzwerke für durchgängige Sprachbildung 1

Tanja SalemUrsula NeumannUte MichelFriederike Dobutowitsch (Editor)

Netzwerke für durchgängige Sprachbildung 1

Grundlagen und Fallbeispiele