Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Bildungspolitik und pädagogische Praxis

Ausgabe

109. Jahrgang, 1/2017

Professionalisierung im Berufsfeld Schule

Forschendes Lernen ohne forschende Lehrkräfte?

Artikel lesen

Autor(en)

Gabriele Klewin Barbara Koch

Abstract

Forschendes Lernen ist zu einem hervorgehobenen Konzept in den neu implementierten Praxisphasen in der Lehrerbildung in vielen Bundesländern geworden. Erste aktuelle Forschung hierzu zeigt, dass das Forschende Lernen sowohl bei den Studierenden als auch bei den Mentorinnen und Mentoren in den Schulen nicht durchgängig auf Akzeptanz trifft. Mögliche Gründe hierfür reichen von der im Konzept angelegten Gleichzeitigkeit von Unterrichten und Forschen über die Verpflichtung für alle Studierenden bis hin zu fehlenden Modellen forschender Lehrkräft e in der Schule. In dem vorliegenden Beitrag soll der zuletzt genannte Aspekt diskutiert werden, weil er bisher als Gelingensbedingung für Forschendes Lernen im wissenschaftlichen Diskurs vernachlässigt wurde.
Schlüsselwörter: Forschendes Lernen, Lehrerausbildung, Praxisphasen, Praxissemester, Professionalisierung

Research-based learning has become a salient concept within the extended field experiences recently established in several of the German Federal States’ teacher education programs. Initial empirical findings, however, indicate a lack of acceptance of researchbased learning both with trainee teachers and their mentors in school. Various reasons seem possible: research-based learning implies simultaneity of teaching and researching; doing research during field experience is compulsive for all trainee teachers; frameworks for teachers doing research in schools are lacking. This paper proposes a discussion of the final point which has so far been neglected in academic discourses concerned with the prerequisites of research-based learning.
Keywords: research-based learning, teacher education, field experience, student teaching semester, professionalization


Um den Volltext lesen zu können, müssen Sie sich als Online-Nutzer anmelden und den Artikel zunächst erwerben.

Abo print (zzgl. Versand)59,00 €
Sonderpreis Mitglieder43,00 €
Abo online51,00 €
Einzelheft print18,00 €
Einzelheft online16,50 €
Artikel online5,50 €
Versand Abo Inland6,50 €
Versand Abo Ausland16,50 €