Johanna Lochner

Virtueller Schulgartenaustausch: Ein innovativer Lernansatz im Kontext von Bildung für nachhaltige Entwicklung

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART104980
.doi: https://doi.org/10.31244/zep.2022.02.06

freier Download

Abstract

Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit Virtuellem Schulgartenaustausch. In Virtuellen Schulgartenaustauschen tauschen sich Grundund Sekundarschüler/innen des Globalen Nordens und Globalen Südens über ihre Erfahrungen im Schulgarten mithilfe digitaler Medien aus. Der Beitrag zeigt den Status Quo des Forschungsfelds, gibt Einblicke in die Intentionen und Beobachtungen, die Pädagog/innen mit Virtuellem Schulgartenaustausch haben bzw. machen. Zusammenfassend zeigte sich, dass Virtueller Schulgartenaustausch ein innovativer Ansatz ist. Einerseits kann er Transformatives Lernen anregen, andererseits zeigt die vorliegende Studie auch, dass er keine Garantie für eine gute Bildung für nachhaltige Entwicklung ist, da er auch Othering fördern kann.

Schlagworte
Bildung für nachhaltige Entwicklung, Schulgarten, virtueller Austausch, Othering, transformatives Lernen