Wiltrud Gieseke

Emotionen und ihre Sichtbarkeit in Lernkulturen

Emotionen als Einflussgrößen auf Bildung und Lernen – auch im Erwachsenenalter

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART102787

Artikel kaufen

Abstract

Der Zusammenhang zwischen Emotionen und Kognitionen wird aus interdisziplinärer Perspektive nach Forschungsbefunden dargestellt. Ebenso wird deren Relevanz für Bildungsprozesse und für allgemeine Meinungsbildungsprozesse aufgezeigt. Eine wichtige Herausforderung für die Erwachsenenbildung ist es, erworbene Emotions- und Deutungsmuster durch Bildung auf der Basis von Wissen auszudiff erenzieren, um Vielfalt mit Toleranz auszuhalten, ohne zivilisatorische Standards aufzugeben. Erproben lassen sich solche Haltungen und Diskussionsfähigkeiten in entsprechend entwickelten Lernkulturen.

APA-Zitation
Gieseke, W. (2019). Emotionen und ihre Sichtbarkeit in Lernkulturen: Emotionen als Einflussgrößen auf Bildung und Lernen – auch im Erwachsenenalter. forum erwachsenenbildung, 52 (2), 21-25. Retrieved from https://www.waxmann.com/artikelART102787