Christine Thon

Bildung, Wachstumskritik und die Krise der Reproduktion

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART105441
.doi: https://doi.org/10.31244/zep.2023.02.05

freier Download open-access

Abstract

Ausgehend von der postwachstumsökonomischen Kritik an verbreiteten Nachhaltigkeitsstrategien zeigt sich: Einschlägige Konzepte von Bildung mit ihren Selbststeigerungsprogrammatiken folgen ähnlichen Wachstumslogiken wie die ökonomischen Ordnungen, die den globale ökologischen und sozialen Krisendynamiken zugrunde liegen. Aufschlussreich ist es hier weiterhin, die Klimakrise mit der Care-Krise in einen gemeinsamen Kontext zu stellen. Aus der Perspektive feministischer Ökonomiekritik auf Wachstum und (Re-)Produktivität ergeben sich Anhaltspunkte für eine wachstumskritische Reflexion von Bildungsdiskursen.

Schlagworte
Bildungsdiskurse, Postwachstum, feministische Ökonomie

APA-Zitation
Thon C. (2023). Bildung, Wachstumskritik und die Krise der Reproduktion. ZEP – Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik, 46(2), 19-24. https://doi.org/10.31244/zep.2023.02.05