Barbara Pusch

Pädagogische Ansatzpunkte in der Umweltbildung für Zuwanderer/-innen

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART104680
.doi: https://doi.org/10.31244/zep.2021.02.04

freier Download

Abstract

Erwachsene mit Zuwanderungsgeschichte werden noch immer nur unzureichend in Angebote von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im Allgemeinen und Umweltbildung im Speziellen eingebunden und als relevante Zielgruppe identifiziert. Nichtsdestotrotz gab und gibt es immer wieder Initiativen, die sich der Förderung nachhaltiger Alltagspraxen von Menschen mit Migrationserfahrung widmen. Der Beitrag setzt an diesem Punkt an und untersucht mit Rückgriff auf verschiedene Konzepte der interkulturellen Pädagogik und der Unterscheidung zwischen politischer Bildung und Erziehung drei Umweltinitiativen in Deutschland, wodurch eine Verknüpfung von BNE und interkultureller Pädagogik erfolgt.

Schlagworte
Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), interkulturelle Pädagogik, Migration