Werner Wintersteiner

Während, nach und wegen der COVID-19 Krise: Die Welt neu denken

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART104312
.doi: https://doi.org/10.31244/zep.2020.03.02

freier Download

Abstract

Dieser Text plädiert, auch als Konsequenz der Corona-Krise, für eine große gesellschaftliche Transformation, für die ein begleitender Bewusstseinswandel Voraussetzung ist. Dieser lässt sich mit den drei Leitbegriffen Global Citizenship, globale Gerechtigkeit und planetare Schicksalsgemeinschaft umschreiben. Welche Lernchancen und welche Lernhindernisse gibt es für eine derartige planetare Pädagogik?

Schlagworte
Global Citizenship, planetares Denken, Große Transformation