J. Olaf Kleist

Bildungsarbeit von Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit in Deutschland

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART102140

freier Download

Abstract

Spätestens seit 2014 ist eine Zunahme an ehrenamtlicher Flüchtlingsarbeit in Deutschland zu beobachten. Das Ehrenamt spielt auch in der Bildungsarbeit eine wichtige Rolle. Dabei sind zwei Perspektiven zu unterscheiden: Bildung als Instrument der Integration und Bildung als Ziel und Kennzeichen der Integration. Zum einen ist der Unterricht für Flüchtlinge, insbesondere der Sprachunterricht, eine der häufigsten Tätigkeiten von Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit. Zum anderen kann das zivilgesellschaftliche Engagement von Ehrenamtlichen zum Ausbau des sozialen Kapitals von Geflüchteten beitragen – eine Ressource, die für den Zugang zu Bildungsinstitutionen relevant ist. Mit Bezug auf drei Umfragen, die 2014, 2015 und 2016 unter Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit unternommen wurden, wird diese doppelte Funktion des ehrenamtlichen Engagements für Flüchtlinge in Bezug auf Bildung dargelegt.

Schlagworte
Ehrenamt, Flüchtlinge, Bildungsarbeit, Integration