Ulrich Klemm

Demokratie-Lernen – Grenzen und Hindernisse

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART100972

freier Download

Abstract

Zusammenfassung:
Demokratiepädagogik ist seit einigen Jahren ein in der Pädagogik viel diskutiertes Konzept. Ziel ist die Weiterentwicklung der Bildung im Sinne des Demokratielernens. Bei aller Euphorie und Aufbruchstimmung dabei für didaktische Modelle und Begriffskonzepte bleibt aber auch zu fragen, ob und inwieweit überhaupt die Bildungsinstitutionen über eine demokratische Alltagskultur verfügen. Der Beitrag diskutiert aus der Perspektive der Schulkritik die strukturellen und institutionellen Voraussetzungen der staatlichen Schule für die Entwicklung einer Alltagsdemokratie an Schulen.

Abstract:
Since several years Democracy Education is a frequently discussed concept in pedagogics. The aim is further development of education in terms of Democratic Learning. Besides all euphoria and spirit of optimism for didactical models and concepts for terms there still stays the question if and in what extent actually the educational institutions possess a democratic everyday culture. The article discusses the structural and institutional premises of a state school from the perspective of the school critique for the development of an everday democracy in schools.