Kalle Hauss

Zur Anwendung inferenzstatistischer Methoden auf nicht probabilistische Stichproben und Vollerhebungen. Probleme und Lösungsansätze in der Evaluation

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART102531

Artikel kaufen

Abstract

Inferenzstatistische Methoden gehören seit vielen Jahrzehnten zu den fest etablierten Hilfsmitteln in der Evaluation. Während ihre Anwendung in einigen Bereichen der Wissenschaft kontrovers diskutiert wird, bleibt dieser Diskurs von der Evaluation weitgehend unbeachtet. Der Beitrag diskutiert Probleme der Anwendung inferenzstatistischer Methoden auf nicht probabilistische Stichproben und Vollerhebungen in der Evaluation. Anhand einer Inhaltsanalyse von 355 Journalbeiträgen und Praxisberichten wird analysiert, wie häufig Inferenzstatistik angewendet wird und welche Arten von Stichproben und Forschungsdesigns appliziert werden. Ziel des Beitrags ist es, die Sensibilität für Beschränkungen inferenzstatistischer Methoden zu schärfen und dadurch zu einer reflektierten Anwendung in der Evaluation beizutragen. Hierfür werden Lösungen für den Umgang mit Anwendungsproblemen der Inferenzstatistik aufgezeigt.

Schlagworte
Inferenzstatistik, Inhaltsanalyse, nicht probabilistische Stichprobe, Signifikanztest