Ausgabe

12. Jahrgang, 1/2013

Die Gruppendiskussion als Evaluationsmethode – Entwicklungsgeschichte, Potenziale und Formen

Artikel kaufen

Autor(en)

Susanne Mäder

Abstract

Der Artikel beabsichtigt, den derzeitigen Diskussionsstand zu Theorie und Praxis der Gruppendiskussion bezogen auf das Feld der Evaluation zusammenzufassen, die Stärken und Grenzen von Gruppendiskussionen in evaluativen Vorhaben zu skizzieren und eine weitere Fundierung der Gruppendiskussion in der Evaluation anzuregen. Nach einer definitorischen Klärung verwandter Begrifflichkeiten wie Gruppendiskussion, Focus Group und Gruppeninterview wird ein Überblick über die Entwicklung und Rezeption der Methode in der Literatur der Sozialforschung und Evaluation gegeben. Es wird herausgearbeitet, was Evaluation als Disziplin – im Vergleich zur Sozialforschung allgemein – ausmacht und welche besonderen Leistungspotenziale sich hieraus für die Gruppendiskussion in der Evaluation ergeben. Zwei idealtypische Formen der Gruppendiskussion werden kontrastiert und zentrale Gestaltungsparameter bei der Planung, Durchführung und Auswertung vorgestellt und diskutiert.


Um den Volltext lesen zu können, müssen Sie sich als Online-Nutzer anmelden und den Artikel zunächst erwerben.

Abo print (zzgl. Versand)36,00 €
Einzelheft print21,00 €
Abo online32,00 €
Einzelheft online19,50 €
Artikel online7,00 €
Versand Abo Inland5,00 €
Versand Abo Ausland8,50 €