Ausgabe

6. Jahrgang, 2/2007

Evaluation in der Gesellschaft: Entwicklung, Stand und Perspektiven

Artikel kaufen

Autor(en)

Reinhard Stockmann

Abstract

In diesem Beitrag wird der Frage nachgegangen, welche Rolle Evaluation in modernen Gesellschaften spielen kann, welche Bedeutung ihr insbesondere in Deutschland zukommt und welche Veränderungen in den letzten Jahren zu beobachten sind.
Es wird davon ausgegangen, dass Evaluation in modernen Gesellschaften eine dreifache Zweckbestimmung aufweist: Sie trägt (1.) zur gesellschaftlichen Aufklärung sowie (2.) zur Legitimität und (3.) zur Steuerungsfähigkeit von Politik bei. Um diese Aufgabenstellungen erfüllen zu können, muss sie in einer bestimmten Form gesellschaftlich verankert und institutionalisiert sein. Nachdem aktuelle Entwicklungen im Bereich der Evaluation dargestellt worden sind, wird der Frage nachgegangen, inwieweit diese Entwicklungstrends die Verwirklichung der herausgearbeiteten Evaluationszwecke ermöglichen und welchen Herausforderungen die Evaluation zukünftig gegenüber steht.Es wird davon ausgegangen, dass Evaluation in modernen Gesellschaften eine dreifache Zweckbestimmung aufweist: Sie trägt (1.) zur gesellschaftlichen Aufklärung sowie (2.) zur Legitimität und (3.) zur Steuerungsfähigkeit von Politik bei. Um diese Aufgabenstellungen erfüllen zu können, muss sie in einer bestimmten Form gesellschaftlich verankert und institutionalisiert sein. Nachdem aktuelle Entwicklungen im Bereich der Evaluation dargestellt worden sind, wird der Frage nachgegangen, inwieweit diese Entwicklungstrends die Verwirklichung der herausgearbeiteten Evaluationszwecke ermöglichen und welchen Herausforderungen die Evaluation zukünftig gegenüber steht.


Um den Volltext lesen zu können, müssen Sie sich als Online-Nutzer anmelden und den Artikel zunächst erwerben.

Abo print (zzgl. Versand)36,00 €
Einzelheft print21,00 €
Abo online32,00 €
Einzelheft online19,50 €
Artikel online7,00 €
Versand Abo Inland3,50 €
Versand Abo Ausland8,50 €