Christoph MischoKatrin WolsteinSabrina TietzeSvenja Peters

Professionelle Wahrnehmung bei KiTa-Fachkräften: Erfassung, Generalisierbarkeit und Zusammenhänge

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART104307

freier Download

Abstract

Die Professionelle Wahrnehmung stellt einen wichtigen Kompetenzaspekt des pädagogischen Personals dar. Unter Professioneller Wahrnehmung wird die Fähigkeit verstanden, die lern- und entwicklungsrelevanten Tiefenmerkmale einer pädagogischen Interaktion a) wahrzunehmen bzw. zu identifizieren, b) zu bewerten, und c) daraufhin Handlungsalternativen zu generieren. Sie ist ein wissensgesteuerter Wahrnehmungsprozess, in den verdichtetes konzeptuelles Wissen und Erfahrungswissen einfließen. Im deutschen Sprachraum ist die Professionelle Wahrnehmung bei Fachkräften aus Kindertageseinrichungen (KiTas) noch kaum untersucht. Die Studie Professionelle Wahrnehmung von KiTa-Fachkräften (ProWak) geht u. a. der Frage nach, ob die Professionelle Wahrnehmung bei KiTa-Fachkräften mit Hilfe einer videobasierten Präsentation von vier typischen Interaktionssequenzen mit Hilfe der Methode des simultanen Lauten Denkens und retrospektiver Interviews erfasst werden kann. Inhaltlich werden dabei die Domänen der Emotionalen Unterstützung, der Organisation des KiTa-Alltags und der Lernunterstützung unterschieden. Die Messung der Professionellen Wahrnehmung lässt sich daher als Ergebnis unterschiedlicher Messfacetten konzipieren: die Videosequenzen, die Befragungsmethode (simultanes Lautes Denken vs. retrospektives Interview), die erfassten Aspekte (Wahrnehmung/Identifikation, Interpretation/Bewertung, Handlungsalternativen) und die inhaltlichen Domänen. In einer Generalisierbarkeitsstudie wird überprüft, wie hoch der jeweilige Beitrag der Messfacetten ausfällt, und ob die Ergebnisse über die hier dargebotenen Videosequenzen hinaus generalisiert werden können. Zusammenhänge mit der Ausbildungsstufe und der Berufserfahrung deuten auf die Validität des Messverfahrens hin. Die Befunde werden in ihrer methodologischen und praktischen Bedeutung für die Professionalisierung des Personals in KiTas diskutiert.

Schlagworte
Professionelle Wahrnehmung; ErzieherIn; FrühpädagogIn; Lautes Denken; Generalisierbarkeitstheorie