Birgit ReißigFrank Tillmann

Bildungsteilhabe junger Menschen in ländlichen Räumen

Empirische Befunde aus Landkreisen mit demografischen Verwerfungen

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART102324

freier Download

Abstract

In ländlichen Regionen sehen sich junge Menschen – gerade im Anschluss an die allgemeinbildende Schule – vielfach mit eingeschränkten Bildungsoptionen konfrontiert. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn sich die bildungsbezogene Infrastruktur angesichts demografischer Verwerfungen im Rückbau befindet. Der vorliegende Beitrag stellt qualitative Befunde zu Sichtweisen von Jugendlichen aus ländlichen Räumen dar und bezieht diese auf die Ergebnisse quantitativer Sekundäranalysen landkreisbezogener Kontextinformationen zur Bildungsbeteiligung. Von den Situationsbeschreibungen und aufgezeigten Zusammenhängen wird ein Auftrag an die Politikebene der Landkreise bzw. Kommunen abgeleitet, sich im Rahmen eines regionalen Bildungsmanagements verstärkt für die Verbesserung der Perspektiven junger Menschen vor Ort einzusetzen.

Schlagworte
Jugend, ländliche Räume, Bildungsteilhabe, demografischer Wandel