Cornelia Löhne

Botanische Gärten im Spannungsfeld von Politik und Gesetz

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART104981
.doi: https://doi.org/10.31244/zep.2022.02.07

freier Download

Abstract

Botanische Gärten sind Horte der pflanzlichen Vielfalt. Sie sind attraktive Naherholungs- und Bildungsorte, erfüllen aber auch Aufgaben in der wissenschaftlichen Forschung und Lehre und dem Schutz bedrohter Arten. Mit diesen Aufgaben unterliegen Botanische Gärten vielfältigen gesetzlichen Regelungen und Bestimmungen, deren Umsetzung enorm viel Arbeitskapazität beansprucht. Dieser Artikel erläutert, wie Botanische Gärten von politischen Erwägungen und Entscheidungen auf internationaler und nationaler Ebene betroffen sind und wie sie damit umgehen. Diese Herausforderungen sollten auch in der Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit von Botanischen Gärten stärker kommuniziert werden.

Schlagworte
Naturschutz, Globalisierung, Sammlungen