Jana CostaElena Wittmann

Fridays for Future als Lern- und Erfahrungsraum: Befunde zu den Beteiligungsformaten, den Motiven und der Selbstwirksamkeitserwartung von Engagierten

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART104692
.doi: https://doi.org/10.31244/zep.2021.03.03

freier Download

Abstract

In diesem Beitrag wird das Engagement für die Fridays for Future (FFF)-Bewegung aus bildungswissenschaftlicher Perspektive in den Blick genommen. Aktives Engagement für die FFF-Bewegung wird als Lern- und Erfahrungsraum verstanden und ausgewählte Befunde einer Online-Befragung (n=194) vorgestellt. Zum einen werden spezifische Charakteristika der FFF-Bewegung mit Blick auf Lern- und Bildungsprozesse skizziert, zum anderen empirische Analysen zu verschiedenen Beteiligungsmöglichkeiten dargestellt. Dabei wird die Vielfalt der Beteiligungsformate und die Motivation der Engagierten näher betrachtet und danach gefragt, ob sich je nach Beteiligungsform Unterschiede in den Motiven und der Selbstwirksamkeitserwartung finden lassen. Die Ergebnisse werden weiterführend mit Blick auf potenzielle Lernerfahrungen diskutiert.

Schlagworte
freiwilliges Engagement; Fridays for Future; Motive; Selbstwirksamkeitserwartung; Lernumwelten