Sarantis TachtsoglouJohannes König

Der Einfluss von Lerngelegenheiten in der Lehrerausbildung auf das pädagogische Wissen angehender Englischlehrkräfte

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART102926

freier Download

Abstract

Die Studie untersucht die Wirkung der formellen Lerngelegenheiten in der Lehramtsausbildung auf das pädagogische Wissen von angehenden Lehrkräften des Faches Englisch. Zu diesem Zweck wurden im Rahmen der PKE-Studie (Professionelle Kompetenz von Englischlehrkräften: Fachdidaktisches Wissen angehender Englischlehrkräfte – Konzeption, Messung, Validierung) Daten von 216 Masterstudierenden und 228 Referendaren in NRW erhoben. Die Ergebnisse einer Varianzanalyse zeigen zunächst, dass in Bezug auf die Ausbildungsphase Referendare über ein höheres Niveau pädagogischen Wissens verfügen als Masterstudierende. Dieser Unterschied ist statistisch signifikant und beträgt ungefähr eine Standardabweichung. Ergebnisse aus multivariaten Analysen im Strukturgleichungsansatz zeigen, dass die Ausbildungsphase ebenfalls das pädagogische Wissen positiv beeinflusst. Dieser Effekt wird jedoch über proximale, differenzierte Maße zu Merkmalen der pädagogischen Lerngelegenheiten durch die angehenden Lehrkräfte vermittelt. Insgesamt sprechen die Ergebnisse für die Wirksamkeit der Lehrerausbildung im Fach Englisch.

Schlagworte
Lerngelegenheiten, Pädagogisches Wissen, Wirksamkeit der Lehrerbildung

APA-Zitation
König, J. & Tachtsoglou, S. (2018). Der Einfluss von Lerngelegenheiten in der Lehrerausbildung auf das pädagogische Wissen angehender Englischlehrkräfte. Journal for Educational Research Online (JERO), 10 (2), 3-33. Retrieved from https://www.waxmann.com/artikelART102926