Stefanie van OphuysenLars BehrmannBea BlohMartina HomtJennifer Schmidt

Die universitäre Vorbereitung angehender Lehrkräfte auf Forschendes Lernen im schulischen Berufsalltag

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART102910

freier Download

Abstract

Im Rahmen einer stärkeren Praxisorientierung in der universitären Lehrerinnen und Lehrerbildung wird von Studierenden gefordert, forschend zu lernen. Dabei wird der Begriff Forschendes Lernen mit vielfältigen Bedeutungen verbunden und eine begründete Konzeption des Lernprozesses und seines Bezugs zur empirischen Forschung steht noch aus. Wir erläutern, inwiefern die Orientierung an wissenschaftlichen, empirischen Methoden das Lernen aus individuellen, beruflichen Erfahrungen unterstützen kann. Entsprechend definieren wir Forschendes Lernen als einen Lernprozess, in dem bestimmte Elemente empirischen wissenschaftlichen Handelns in Kombination mit theoretischem Wissen und individuellen Erfahrungen zur Beantwortung beruflich relevanter Fragen genutzt werden. Dieser Lernprozess dient dem individuellen Erkenntnisgewinn und damit letztlich der Optimierung professionellen Handelns. Aufbauend auf diesem Begriffsverständnis stellen wir ein universitäres Lehrkonzept vor, das der Vorbereitung und Einübung Forschenden Lernens im Praxissemester dient. Erste Evaluationsergebnisse aus Veranstaltungen mit n = 89 bzw. n = 60 Studierenden zeigen gewünschte Veränderungen von forschungsbezogenem Wissen und selbsteingeschätzten Fähigkeiten, nicht aber hinsichtlich des erwarteten Nutzens des Forschenden Lernens. Die Ergebnisse werden mit Blick auf die Implementationsbedingungen des Lehrkonzepts an der Hochschule diskutiert und Ansatzpunkte für weitere Forschung werden präsentiert.

Schlagworte
Forschendes Lernen; Erfahrungsbasiertes Lernen; Universitäre Lehrerausbildung