Klaus WohlrabeLutz BornmannSabine GralkaFelix de Moya Anegon

Wie effizient forschen Universitäten in Deutschland, deren Zukunftskonzepte im Rahmen der Exzellenzinitiative ausgezeichnet wurden? Ein empirischer Vergleich von Input- und Output-Daten

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART102766

Artikel kaufen

Abstract

In der vorliegenden Studie haben wir eine Effizienzanalyse von deutschen Universitäten vorgenommen, deren Zukunftskonzepte im Rahmen der Exzellenzinitiative ausgezeichnet wurden. Für die Analyse wurden die Data Envelopment Analysis (DEA) sowie deren Weiterentwicklung, die Super-efficient DEA (SDEA) verwendet. Letztere erlaubt nicht nur die Berücksichtigung sogenannter super-effizienter Universitäten, sondern auch eine bessere Differenzierung zwischen den Universitäten bei kleinen Datensätzen. Die Ergebnisse der DEA zeigen, dass nahezu alle Universitäten entweder effizient oder sehr nah an der Effizienzlinie operieren. Die Ergebnisse der SDEA deuten darauf hin, dass es einige super-effiziente Universitäten gibt. Insgesamt weisen die Ergebnisse auf ein homogenes Bild der in der Exzellenzinitiative ausgezeichneten Universitäten hin.

Schlagworte
Produktivität, Effizienz, Universitäten, Exzellenzinitiative