Markus BaumNadine Diefenbach

Digitalisierte Bildungsprozesse: Eine soziologische Betrachtung und Kritik

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART102565

freier Download

Abstract

Der Aufsatz reflektiert digitalisierte Bildungsprozesse in soziologischer Perspektive. Dafür werden die Begriffe der Bildung und Digitalisierung derart bestimmt, dass sie zugleich Selbst-, Welt- und Sozialverhältnisse abbilden. Anschließend werden Technologien der Selbstoptimierung sowie Technologien des Lernens in Schulen als Beispiele für digitalisierte Bildungsprozesse skizziert. Ziel ist es, die Risiken und Potentiale, die mit dem Prozess der Digitalisierung in Bildungskontexten einhergehen, genau in den Blick zu rücken.

Schlagworte
Datafizierung, Subjektivierung, Optimierung