Ulrich Deller

Bildungstheoretische Reflexionen: Bildung und Digitalisierung in der Weltgesellschaft – Chancen und Grenzen der Digitalisierung

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART102564

freier Download

Abstract

Humboldts Idee, dass Bildung immer Selbstbildung ist, wird angesichts der Digitalisierung unseres Lebens in Frage gestellt. Algorithmen übernehmen (vielleicht), was als anthropologische Kernaussage über den Menschen gehandelt wurde. Da hilft die aktuelle Medienbildung nicht, so wichtig sie auch ist. Mit Edmund Husserl könnte ein Ausweg aus der Sackgasse gefunden und Bildung neu orientiert werden.

Schlagworte
Lebenswelt, Algorithmus, Bildung

APA-Zitation
Deller, U. (2018). Bildungstheoretische Reflexionen: Bildung und Digitalisierung in der Weltgesellschaft – Chancen und Grenzen der Digitalisierung. ZEP – Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik, 41 (3), 4-7. Retrieved from https://www.waxmann.com/artikelART102564