Rolf ArnoldMichael Schön

Emotionalisierung statt Didaktisierung

Wie die kontemplative Wende die Erwachsenen- und Weiterbildung pädagogisch aus der Reserve lockt

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART102365

freier Download

Abstract

In Zeiten starker Veränderungsprozesse in der Berufs- und Arbeitswelt wird der Weiterbildung eine hohe Bedeutung zugeschrieben. Der Beitrag bilanziert die Entwicklung der Weiterbildung und unterstreicht ihre Notwendigkeit für den gesellschaftlichen Wandel, markiert jedoch auch die bestehenden Problemlagen wie z. B. den ungleichen Zugang zum Lernen für bestimmte soziale Gruppen.

APA-Zitation
Arnold, R. & Schön, M. (2018). Emotionalisierung statt Didaktisierung: Wie die kontemplative Wende die Erwachsenen- und Weiterbildung pädagogisch aus der Reserve lockt. forum erwachsenenbildung, 51 (1), 31-35. Retrieved from https://www.waxmann.com/artikelART102365