Mervi KaukkoKaren DunwoodieElisha Riggs

Rethinking the Ethical and Methodological Dimensions of Research with Refugee Children

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART102138

freier Download

Abstract

Dieser Artikel thematisiert die ethischen und methodologischen Dimensionen der Bildungsforschung mit geflüchteten Kindern. Wir illustrieren, dass Forschungsethik kontextbezogene, zeitliche und soziale Flexibilität bedarf, um den sich ändernden Bedürfnissen und außergewöhnlichen Lebenskontexten dieser Personengruppe nachzukommen, und dass die Flexibilität häufig zu komplex ist, um ethische Vorannahmen zu adressieren. Wir plädieren für eine relationale Ethik, die sich mit Kindern beschäftigt, in der Interaktion mit dem ‚Verstand und dem Herz‘ der Kinder statt mit feststehenden ethischen Richtlinien, als eine Herangehensweise im Umgang mit den ethischen Fragen in der Arbeit mit dieser schutzbedürftigen Gruppe.

Schlagworte
Geflüchtete Kinder, Refugee children, Forschungsethik, relationale Ethik