Bernd Zymek

Die Zukunft des Lehrerberufs in Deutschland – was wir dazu aus der Geschichte wissen können

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART102122

freier Download

Abstract

Der Artikel thematisiert die Geschichte und Zukunft des Lehrerberufs in Deutschland als Beispiel für das forschungsstrategische Modell der „national- bzw. kulturspezifischen Pfadabhängigkeit“ historischer Prozesse. Tatsächlich zeigt sich der Lehrerberuf in Deutschland in international -vergleichender Perspektive als eine Profession mit nationalspezifischen Konstruktionsmerkmalen, die in der Bildungs- und Sozialgeschichte eine erstaunliche Dynamik und Beharrungskraft zeigen, allerdings auch zu zyklisch wiederkehrenden Phasen von Überfüllung und Mangel im Berufsfeld Schule führen. Diese widersprüchliche historische Entwicklungsdynamik des deutschen Lehrerberufs erklärt, warum das Modell der deutschen grundständigen Lehrerausbildung im Prozess der Umsetzung der hochschulpolitischen Reformbeschlüsse von Bologna gegen das gestufte angelsächsische Modell erfolgreich verteidigt wurde. Aber diese strukturelle Kontinuität wird in den kommenden Jahren auch zu der nächsten zyklischen Krise auf dem Lehrerarbeitsmarkt führen.

Schlagworte
Lehrerberuf, Pfadabhängigkeit, Lehrerarbeitsmarkt, Krisenzyklen, Lehrerbildung

APA-Zitation
Zymek, B. (2017). Die Zukunft des Lehrerberufs in Deutschland – was wir dazu aus der Geschichte wissen können. DDS – Die Deutsche Schule, 109 (1), 70-90. Retrieved from https://www.waxmann.com/artikelART102122