Gabriele KlewinBarbara Koch

Forschendes Lernen ohne forschende Lehrkräfte?

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART102121

freier Download

Abstract

Forschendes Lernen ist zu einem hervorgehobenen Konzept in den neu implementierten Praxisphasen in der Lehrerbildung in vielen Bundesländern geworden. Erste aktuelle Forschung hierzu zeigt, dass das Forschende Lernen sowohl bei den Studierenden als auch bei den Mentorinnen und Mentoren in den Schulen nicht durchgängig auf Akzeptanz trifft. Mögliche Gründe hierfür reichen von der im Konzept angelegten Gleichzeitigkeit von Unterrichten und Forschen über die Verpflichtung für alle Studierenden bis hin zu fehlenden Modellen forschender Lehrkräfte in der Schule. In dem vorliegenden Beitrag soll der zuletzt genannte Aspekt diskutiert werden, weil er bisher als Gelingensbedingung für Forschendes Lernen im wissenschaftlichen Diskurs vernachlässigt wurde.

Schlagworte
Forschendes Lernen, Lehrerausbildung, Praxisphasen, Praxissemester, Professionalisierung

APA-Zitation
Klewin, G. & Koch, B. (2017). Forschendes Lernen ohne forschende Lehrkräfte?. DDS – Die Deutsche Schule, 109 (1), 58-69. Retrieved from https://www.waxmann.com/artikelART102121