Gregor Lang-Wojtasik

Eine Kultur gewaltfreien Friedens schaffen – philosophisch-anthropologische Überlegungen als Optionen für menschliches Lernen

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART102087

freier Download

Abstract

Ausgangspunkt des Aufsatzes sind zeitgeschichtliche Überlegungen zu Gewalt, Krieg, Frieden und Gewaltfreiheit in der Spannung empirischer Daten und ethischer Positionen. Als Kontrapunkt werden im Anschluss neurobiologische Erkenntnisse zur Widerlegung des Freud’schen Aggressionstriebs vorgetragen. Auf der Grundlage einer philosophisch-anthropologischen Argumentation werden Eckpunkte einer Kultur des Friedens skizziert und friedensbezogene Lernoptionen angedeutet.

Schlagworte
Friedenspädagogik, Gewaltfreiheit, Kultur des Friedens, Neurobiologie und Aggressionstheorie, Philosophische Anthropologie

APA-Zitation
Lang-Wojtasik, G. (2016). Eine Kultur gewaltfreien Friedens schaffen – philosophisch-anthropologische Überlegungen als Optionen für menschliches Lernen. ZEP – Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik, 39 (4), 10-15. Retrieved from https://www.waxmann.com/artikelART102087