Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Bildungspolitik und pädagogische Praxis

Ausgabe

107. Jahrgang, 2/2015

Steuerungsimpulse durch PISA?

Grenzüberschreitende Schulprojekte – ihre Grenzen und Perspektiven. Am Beispiel einer deutsch-polnischen Zusammenarbeit

Artikel lesen

Autor(en)

Franziska Heinze Ellen Schroeter Maria Hallitzky

Abstract

Projekte über Institutions- und insbesondere Ländergrenzen hinweg zu entwickeln und umzusetzen ist eine Herausforderung für alle Beteiligten. Am Beispiel eines deutsch-polnischen Projekts zwischen Schulen und Hochschulen werden Gelingensbedingungen und Probleme solcher Kooperationen beschrieben. Eine qualitative Studie erweitert die theoretische Betrachtung um die Perspektive der Akteure und Akteurinnen auf die Prozesse der Zusammenarbeit, identifi ziert Grenzen und Perspektiven der Zusammenarbeit und bietet Anregungen für die Weiterentwicklung derartiger Projekte.
Schlüsselwörter: grenzüberschreitende Zusammenarbeit, Akteurssicht, deutsch-polnische Zusammenarbeit, Schulprojekt

To develop and to realize projects over institutional and especially national borders is a challenge for all parties involved. Using the example of a German-Polish project of schools and universities, the article focuses on the conditions for success and problems of such cooperation. A qualitative study widens the theoretical refl ection by adding the protagonists’ points of view on the process of collaboration, identifi es limits and perspectives of cross-border cooperation, and offers suggestions for the enhancement of such projects.
Keywords: cross-border cooperation, protagonist’s point of view, German-Polish cooperation, school project


Um den Volltext lesen zu können, müssen Sie sich als Online-Nutzer anmelden und den Artikel zunächst erwerben.

Abo print (zzgl. Versand)59,00 €
Sonderpreis Mitglieder43,00 €
Abo online51,00 €
Einzelheft print18,00 €
Einzelheft online16,50 €
Artikel online5,50 €
Versand Abo Inland6,50 €
Versand Abo Ausland16,50 €