Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Bildungspolitik und pädagogische Praxis

Ausgabe

106. Jahrgang, 1/2014

Schule und Jugendhilfe

Kooperation von Jugendhilfe und Schule im Bildungswesen.
Ein vergleichender Blick mit Fokus auf die Schulsozialarbeit in Deutschland, den USA und Schweden

Artikel lesen

Autor(en)

Karsten Speck Sandra Jensen

Abstract

Seit den 1970er-Jahren werden in Deutschland unterschiedliche Formen der Kooperation von Jugendhilfe und Schule im Bildungswesen erprobt. Die sozial- und bildungspolitischen Erwartungen, die mit der Kooperation verknüpft werden, sind bis heute äußerst vielfältig und anspruchsvoll. Im Zuge der bundesweiten Bildungsreformen haben Kooperationsprojekte von Jugendhilfe und Schule Anfang der 2000er-Jahre nochmals an Bedeutung gewonnen. Ziel dieses Beitrags ist es zum einen, einen Überblick über das strukturelle Spannungsverhältnis von Jugendhilfe und Schule sowie die Entwicklung der Kooperation beider Institutionen in Deutschland zu geben. Zum anderen soll am Beispiel der Schulsozialarbeit – als engster Form der Kooperation von Jugendhilfe und Schule – auf den aktuellen Stand der Kooperation in Deutschland eingegangen werden. Zur Einordnung wird ein heuristischer Vergleich mit der Schulsozialarbeit in den USA und in Schweden vorgenommen.
Schlüsselwörter: Jugendsozialarbeit, Jugendhilfeträger, Bildungsreform, Professionalisierung, Zielgruppe

Since the 1970s, different forms of cooperation between youth welfare services and schools have been tested in schools in Germany. The expectations of the social and educational policy with regard to the cooperation are extremely varied and demanding. As part of the nationwide education reform, cooperation projects between youth welfare services and schools have gained even more importance in the 2000s. The aim of the following paper is firstly to provide an overview of the structural tensions between youth welfare services and schools and of the development of cooperation between the two institutions in Germany. Secondly, focussing on school social work as the closest form of cooperation between youth welfare services and schools, the article describes the characteristics and current developments of this cooperation. Finally, the school social work in Germany is compared with the situation in the USA and Sweden.
Keywords: social work for youth, youth services, education reform, professionalization, professional development, target groups


Um den Volltext lesen zu können, müssen Sie sich als Online-Nutzer anmelden und den Artikel zunächst erwerben.

Abo print (zzgl. Versand)59,00 €
Sonderpreis Mitglieder43,00 €
Abo online51,00 €
Einzelheft print18,00 €
Einzelheft online16,50 €
Artikel online5,50 €
Versand Abo Inland6,50 €
Versand Abo Ausland16,50 €