Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Bildungspolitik und pädagogische Praxis

Ausgabe

104. Jahrgang, 2/2012

Schulwettbewerbe und Best Practice

Schülerwettbewerbe und schulexterne Zertifikate als Veränderung schulischer Arbeit und schulischen Lernens?

Artikel lesen

Autor(en)

Eva-Maria Prenninger Herbert Altrichter

Abstract

Schülerwettbewerbe und Zertifikate (wie z.B. Cambridge Certificate oder European Computer Driving Licence), die von schulsystemexternen Akteuren formuliert und von Schulen ihren Schülern und Schülerinnen angeboten werden, können als „schulexterne“ inhaltliche Impulse für die Gestaltung schulischen Lernens und Arbeitens verstanden werden. Anhand einer explorativen Studie an zwei gymnasialen Schulen wird diskutiert, inwieweit und welche steuernden Einflüsse von solchen schulexternen inhaltlichen Impulsen ausgehen.


Um den Volltext lesen zu können, müssen Sie sich als Online-Nutzer anmelden und den Artikel zunächst erwerben.

Abo print (zzgl. Versand)59,00 €
Sonderpreis Mitglieder43,00 €
Abo online51,00 €
Einzelheft print18,00 €
Einzelheft online16,50 €
Artikel online5,50 €
Versand Abo Inland6,50 €
Versand Abo Ausland16,50 €