Eva-Maria PrenningerHerbert Altrichter

Schülerwettbewerbe und schulexterne Zertifikate als Veränderung schulischer Arbeit und schulischen Lernens?

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART101003

freier Download

Abstract

Schülerwettbewerbe und Zertifikate (wie z.B. Cambridge Certificate oder European Computer Driving Licence), die von schulsystemexternen Akteuren formuliert und von Schulen ihren Schülern und Schülerinnen angeboten werden, können als „schulexterne“ inhaltliche Impulse für die Gestaltung schulischen Lernens und Arbeitens verstanden werden. Anhand einer explorativen Studie an zwei gymnasialen Schulen wird diskutiert, inwieweit und welche steuernden Einflüsse von solchen schulexternen inhaltlichen Impulsen ausgehen.

Schlagworte
Schülerwettbewerbe, schulexterne Zertifikate, Governance