Ausgabe

11. Jahrgang, 1/2012

Kein Bedarf? Ergebnisbericht einer Sonderbefragung von Ernst & Young zur Nutzung öffentlicher Fördermittel

Artikel kaufen

Autor(en)

Matthias Kirbach Sven Pirsig

Abstract

Die meisten deutschen Mittelstandsunternehmen haben mit staatlicher Förderung nicht viel im Sinn. Zwei von drei Firmen sahen in den vergangenen drei Jahren keinen Bedarf an öffentlichen Fördermitteln. Nur jedes fünfte Unternehmen hat auf die öffentlichen Töpfe zugegriffen. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Befragung von gut 700 Unternehmen durch Ernst &Young. Erstaunlich hoch ist der Anteil der Unternehmen, die ihre geförderten Projekte auch ohne öffentliche Mittel realisiert hätten. Nur knapp ein Viertel der geförderten Firmen hätte ohne Staatshilfe auf diese Maßnahmen gänzlich verzichtet. Hohe Mitnahmeeffekte und geringe Akzeptanz bestehender Förderangebote machen regelmäßige Evaluierungen unumgänglich, um den Ansprüchen an wirtschaftliche und wirksame Förderstrukturen gerecht zu werden.


Um den Volltext lesen zu können, müssen Sie sich als Online-Nutzer anmelden und den Artikel zunächst erwerben.

Abo print (zzgl. Versand)36,00 €
Einzelheft print21,00 €
Abo online32,00 €
Einzelheft online19,50 €
Artikel online7,00 €
Versand Abo Inland3,50 €
Versand Abo Ausland8,50 €