Ausgabe

11. Jahrgang, 1/2012

Evaluation von Führungskräfteentwicklung: Lösungsansätze zur Sicherung methodischer Standards an einem Fallbeispiel

Artikel kaufen

Autor(en)

Vera Popper Christiane Spiel Alexander von Eye

Abstract

In der Evaluation von Personalentwicklungsmaßnahmen findet man in der Praxis selten Rahmenbedingungen vor, die ein idealtypisches Vorgehen mit Vortest-Nachtest-Follow-up- Vergleichsgruppen-Design erlauben. Der vorliegende Beitrag zeigt am Beispiel der Evaluation von Führungskräfteentwicklung in einem Unternehmen der Pharmabranche, wie trotz suboptimaler methodologischer Ausgangslage Aussagen über die Programmwirksamkeit gemacht werden können. Konkret wird dabei auf vier zentrale methodische Anforderungen eingegangen: 1) Festlegung von Vergleichsgruppen, 2) Messung von Trainingstransfer, 3) Baseline für Veränderungsmessung und 4) Nachhaltigkeit der Trainingseffekte. Dem Vier-Ebenen-Modell von Kirkpatrick folgend wurde das Führungskräfteentwicklungsprogramm mit einem Mixed-Methods-Evaluationsdesign auf den Ebenen Reaktion (Akzeptanz für die Maßnahme), Lernen (Führungskompetenzen der Teilnehmenden), Verhalten (Transfer der Kompetenzen im Rahmen von Praxisprojekten) und Ergebnisse (gesamtunternehmerischer Nutzen) evaluiert. Eine Follow-up-Messung erhob drei Jahre nach Abschluss des Programms die Laufbahnentwicklung der Führungskräfte und stellte die Nachhaltigkeit der positiven Trainingseffekte fest.
Schlagwörter: Führungskräfteentwicklung, Führungskräftetraining, Follow-up, Mixed-Methods-Evaluationsdesign

Evaluators of human resources development programs rarely find conditions that allow them to realize a clean pretest-posttest-follow-up-design. This article describes solutions for ensuring methodological standards using a sample case study of managerial training in the pharma industry. Four essential requirements are specified: 1) definition of control groups, 2) transfer of training, 3) baseline measurement, and 4) sustainability of training effects. Following Kirkpatrick, the complex managerial training was evaluated on the four levels of reaction of participants (acceptance of the training), learning (participants’ leadership skills), behaviour (transfer of skills in managing a real project), and results (corporate benefit) using a mixed-methods evaluation design. After three years, a follow-up measurement investigated the career of former participants and found sustained positive effects of the managerial training.
Keywords: Managerial Training, Leadership Development, Follow-up, Mixed-Methods Evaluation Design


Um den Volltext lesen zu können, müssen Sie sich als Online-Nutzer anmelden und den Artikel zunächst erwerben.

Abo print (zzgl. Versand)36,00 €
Einzelheft print21,00 €
Abo online32,00 €
Einzelheft online19,50 €
Artikel online7,00 €
Versand Abo Inland3,50 €
Versand Abo Ausland8,50 €