Ausgabe

9. Jahrgang, 2/2010

Evaluation eines Pflegeüberleitungs-Programms in Alten- und Pflegeheimen

Artikel kaufen

Autor(en)

Katharina Baumeister Anna Grieser Rafaela Kraus Martin Rost

Abstract

Um die Institution der Pflegeüberleitung in 40 Münchener Pflegeeinrichtungen zu evaluieren, wurde im Rahmen einer Struktur-, Prozess- und Ergebnisevaluation ein umfassendes Konzept erstellt, bei dem methodische Vielfalt und Diversität der Befragten oberstes Gebot waren. Die Untersuchung des Programms zur Pflegeüberleitung, die sich mit Problemen beschäftigt, die entstehen, wenn ältere Menschen nicht mehr selbstständig leben können und aufgrund dessen in ein Heim umziehen müssen, sollte eine Entscheidungsgrundlage für die Verlängerung der finanziellen Förderung durch die Stadt München schaffen und gleichzeitig im Sinne einer nutzenorientierten Evaluation Möglichkeiten zur Optimierung des Programms aufzeigen. Es wurden verschiedene qualitative und quantitative, reaktive und nicht reaktive Erhebungsmethoden eingesetzt und auch bei der Auswahl der Evaluationsstichprobe wurde dafür gesorgt, dass alle Personen, die in irgendeiner Form mit der Pflegeüberleitung in Berührung kommen in die Evaluation mit einbezogen wurden. In Anlehnung an das Prozessmanagement stützte sich die Evaluation auf die vier Untersuchungsschwerpunkte Effektivität, Akzeptanz und Zufriedenheit, Effizienz sowie Qualität.
Schlagwörter: Pflegeüberleitung, Prozessmanagement, Evaluation, Triangulation

To evaluate the institution of Transition Care in 40 nursing homes in Munich, this project will survey the structure, the process, and the results of Transition Care. Variety of methods and diversity of interviewees have been the chief goals. Transition Care deals with all the problems which can occur when elderly people are no longer able to live independently and must move into a nursing home. This evaluation of Transition Care should provide a basis for municipal decisions regarding further financial support; at the same time it will indicate ways to improve the benefits of Transition Care. The evaluation uses various methods of collecting data, both qualitative and quantitative, and both reactive and non-reactive. The sampling procedure assures that all persons who are involved in Transition Care are included in the evaluation. Following principles of process management, the evaluation covers four research foci: Effectiveness, Customer Acceptance/Satisfaction, Cost Efficiency and Quality.
Keywords: Transition Care, Process Management, Evaluation, Triangulation


Um den Volltext lesen zu können, müssen Sie sich als Online-Nutzer anmelden und den Artikel zunächst erwerben.

Abo print (zzgl. Versand)36,00 €
Einzelheft print21,00 €
Abo online32,00 €
Einzelheft online19,50 €
Artikel online7,00 €
Versand Abo Inland3,50 €
Versand Abo Ausland8,50 €