Jan BöhnkeJan KoehlerChristoph Zürcher

Evaluation von Entwicklungszusammenarbeit zur Stabilisierung in Post-Konflikt-Zonen:
Anwendung eines Mixed-Methods-Surveys in Nordost-Afghanistan

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART100482

Artikel kaufen

Abstract

Da Überlegungen zur Steuerung von Entwicklung und Sicherheit zunehmend konvergieren, werden bessere Evaluationen des Einflusses der Entwicklungszusammenarbeit auf Friedenssicherung nötig. Die hohen logistischen Anforderungen in Post-Konflikt-Zonen machen die Durchführung von diesen Evaluationen aufgrund limitierter Budgets oder Zeit oftmals unmöglich. In dieser Arbeit wird eine Methode präsentiert, die dabei helfen könnte, diese Herausforderungen dadurch zu meistern, dass wiederholte quantitative Erhebungen (Umfragen) mit qualitativen Methoden der Feldforschung kombiniert werden. Erstere können dazu genutzt werden, um generelle Trends in der ansässigen Bevölkerung zu identifizieren, während letztere es ermöglichen, Veränderungsprozesse zu verfolgen und lokale Besonderheiten zu berücksichtigen. Die Methode wird anhand von Beispielen derzeit laufender Arbeit in Nordost-Afghanistan vorgestellt.