Andreas Schleicher

Moderne Schulleitung im Wandel

Schlussfolgerungen aus OECD-Analysen

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART100237

freier Download

Abstract

Internationale Untersuchungen im Zusammenhang mit den PISA-Erhebungen belegen, dass Schulleitungen für die Leistungen ihrer Schulen und ihrer Schüler/innen eine entscheidende Bedeutung zukommen kann, sofern sie über hinreichend Autonomie verfügen, wichtige Entscheidungen selbst zu treff en. In diesem Beitrag werden einige der Leitungsdimensionen beschrieben, die zur Verbesserung von Lehr-Lern-Prozessen beitragen können. Ein Kernstück effektiver Leitung ist die Unterstützung, Evaluierung und qualitative Weiterentwicklung der Arbeit von Lehrkräften. Eine weitere Aufgabe besteht in der Setzung von Lernzielen und der Implementierung kluger Leistungsmessungssysteme. Ein dritter Aufgabenbereich betrifft die strategische Nutzung von Ressourcen und ihre Verwendung im Sinne der pädagogischen Ziele, um auch die operativen Schulaktivitäten auf die Verbesserung der Lehr-Lern-Prozesse zu fokussieren. Und schließlich gehört – als vierte Dimension – auch der Aufbau von Schulnetzwerken dazu, um Innovationen anzustoßen und zu verbreiten.

Schlagworte
Schulleitung, Lehrerqualität, berufliche Weiterentwicklung von Lehrkräften, Leistungsmessungen