Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Bildungspolitik und pädagogische Praxis

Ausgabe

101. Jahrgang, 1/2009

Schulstrukturdebatte

„Echte“ und Pseudo-Gesamtschulen

Artikel lesen

Autor(en)

Karl-Heinz Gruber

Abstract

Während die Mehrzahl der europäischen Länder in den vergangenen Jahrzehnten die traditionelle („alteuropäische“), selektive, mehrgliedrige Sekundarstufe I durch Gesamtschulsysteme ersetzt hat, halten Deutschland und Österreich am euphemistisch „gegliedert“ genannten Schulsystem fest. Die deutschen Gesamtschulen entsprechen nicht den Kriterien, die für diese Schulform gelten, und müssen daher als Pseudo-Gesamtschulen bezeichnet werden. Der Vorschlag, die deutsche Mehrgliedrigkeit durch Zweigliedrigkeit zu ersetzen, dürft e angesichts der Probleme des seit Jahrzehnten existierenden zweigliedrigen österreichischen Schulsystems wenig erfolgversprechend sein.


Um den Volltext lesen zu können, müssen Sie sich als Online-Nutzer anmelden und den Artikel zunächst erwerben.

Abo print (zzgl. Versand)59,00 €
Sonderpreis Mitglieder43,00 €
Abo online51,00 €
Einzelheft print18,00 €
Einzelheft online16,50 €
Artikel online5,50 €
Versand Abo Inland6,50 €
Versand Abo Ausland16,50 €