Gundel Schümer

Chancengleichheit im Bildungswesen – Das Beispiel Finnland

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART100206

freier Download

Abstract

In Finnland war Schulpolitik bis vor kurzem Teil einer Gesellschaftspolitik, die zum Ausgleich ökonomischer und sozialer Unterschiede in der Bevölkerung beitragen wollte. Der Artikel zeigt, wie das Prinzip der Gleichheit in der protestantischen Lehre, der Kulturpolitik und der Sozialpolitik Finnlands verankert ist, und behandelt dann Merkmale der Schulreform, die Chancengleichheit gewährleisten sollte. Abschließend werden die jüngsten schulpolitischen Entwicklungen skizziert, die die Chancengleichheit gefährden und die politische Kultur in Finnland langfristig verändern dürften.

Schlagworte
Autonomie, Erfolgschancen, Gesamtschule, soziale Integration, Wettbewerb

APA-Zitation
Schümer, G. (2009). Chancengleichheit im Bildungswesen – Das Beispiel Finnland. DDS – Die Deutsche Schule, 101 (1), 47-59. Retrieved from https://www.waxmann.com/artikelART100206