Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Bildungspolitik und pädagogische Praxis

Ausgabe

103. Jahrgang, 4/2011

Berufsorientierung als schulisches Handlungsfeld

Die Konzeption der Bildungspsychologie und das Potential ihres Strukturmodells

Artikel lesen

Autor(en)

Christiane Spiel Barbara Schober Petra Wagner Ralph Reimann Dagmar Strohmeier

Abstract

Bildungspsychologie beschäftigt sich aus psychologischer Perspektive mit Bildungsprozessen sowie mit den Bedingungen, die diese Prozesse gemäß psychologischer Theorien beeinflussen. Drei Dimensionen stecken den thematischen Rahmen des Faches ab: (I) die individuelle Bildungskarriere, welche die gesamte Lebensspanne inkludiert, (II) die Aufgabenbereiche sowie (III) die relevanten Handlungsebenen. Die Potentiale der Bildungspsychologie und ihres Strukturmodells werden anhand eines Beispiels zur Gewaltprävention in Schulen illustriert.
Schlüsselwörter: Bildungspsychologie, Bildungskarriere, Lebenslanges Lernen, Schulprogramm, Gewaltprävention

Bildung-Psychology is dealing with educational processes as well as with the conditions influencing these processes. This is always done from the perspective of psychology. The thematic frame of this discipline is defined by three dimensions: (I) the chronological educational career of an individual, (II) the fields of activities and (III) the several levels of these activities. The potential of Bildung-Psychology and its structural model will be illustrated using the sample case of violence prevention in school.
Keywords: Bildung-psychology, educational career, lifelong learning, school program, violence prevention


Um den Volltext lesen zu können, müssen Sie sich als Online-Nutzer anmelden und den Artikel zunächst erwerben.

Abo print (zzgl. Versand)59,00 €
Sonderpreis Mitglieder43,00 €
Abo online51,00 €
Einzelheft print18,00 €
Einzelheft online16,50 €
Artikel online5,50 €
Versand Abo Inland6,50 €
Versand Abo Ausland16,50 €