Inka Bormann

Innovationen als ‚Wissenspassagen‘

Theoretische Grundlegung und Implikationen für die Analyse

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART100172

freier Download

Abstract

In diesem Beitrag wird vor dem Hintergrund einer Skizze von Schwerpunkten erziehungswissenschaftlicher Forschung zu Innovationen und ihrem Transfer ein Verständnis von Innovationen als ‚Wissenspassagen‘ entwickelt. Innovationen werden darin als kollektive, wissensbasierte Phänomene mit zeitlich, räumlich, sachlich, sozial und kognitiv differenzierenden Implikationen verstanden. Ausführungen zu den Eckpunkten einer theoretischen Grundlegung sowie zur Analyse von Innovationen als Wissenspassagen runden den Beitrag ab.

Schlagworte
Innovation, Transfer, Diskursanalyse