Christian Diller

Konvergenzen zwischen Grundlagen- und Evaluationsforschung in der Raumplanungsforschung

Kurzlink: https://www.waxmann.com/artikelART101248

Artikel kaufen

Abstract

Dieser Beitrag zeigt am Beispiel der Steuerung der regionalen Siedlungsentwicklung durch die Regionalplanung die zunehmende Konvergenz zwischen Evaluationsforschung und Grundlagenforschung in der Raumplanungsforschung auf. Zunächst wird dabei das Verhältnis zwischen Grundlagenforschung und Evaluationsforschung diskutiert. Im nächsten Abschnitt wird auf Grundlage einer Inhaltsanalyse von Forschungsarbeiten zum Thema der Steuerung der regionalen Siedlungsentwicklung das Spektrum zwischen den Polen der Grundlagenforschung und Evaluationsforschung aufgezeigt. Der Typus ‚grundlagenorientierter Evaluationsforschung‘ hat sichtbar an Bedeutung gewonnen. Im abschließenden Abschnitt werden dann die weiteren Perspektiven grundlagenorientierter Evaluationsforschung in der Raumplanungsforschung skizziert.

Schlagworte
Evaluationsforschung, Grundlagenforschung, Raumplanungsforschung, Siedlungsentwicklung